Schulanfang in der Hasselbachschule

 

Der Schulanfang bei den Hasselbachern ist durch unser buddY-Programm, das wir gemeinsam mit unseren Nachbarkitas "Sonnenschein" und "Purzelbaum" entwickelt haben, geprägt.

 

buddY- Modellprojekt an der Hasselbachschule

Kis- VH so heißt das neue Netzwerk, das sich im Rahmen eines Modellprojekts des buddY e.V. im Januar 2013 gegründet hat. Die Hasselbachschule, die Kita Sonnenschein und die Kita Purzelbaum nehmen daran teil. In regelmäßigen Fortbildungen und Zusammentreffen erarbeitete dieses neue Netzwerk ein neues Einschulungskonzept, was schon nach den Osterferien startete. Es beinhaltet die stärkere Berücksichtigung der Kinderwünsche und -bedürfnisse, um ihnen einen sanfteren und angstfreien Übergang vom Kindergarten in die Schule zu ermöglichen.  Alle 14 Tage besuchten die zukünftigen Schulkinder der Kitas des Jahrgangs 2013/14 die Hasselbachschule und nahmen verschiedenste Angebote wahr. Zusammen mit den großen Schulkindern lernten sie den Schulhund kennen, bewegten sich in der Turnhalle, bastelten in der OGS, betrachteten Bilderbücher, machten erste Geometrieerfahrungen mit dem kleinen blauen Quadrat und lernten den Umgang mit der Maus am Computer. Im Gegenzug wurden unsere damaligen Erstklässler in die Kita Purzelbaum eingeladen. Dort erwartete die zukünftigen Paten der I- Männchen ein Angebot mit spannenden Experimenten. Nach jedem Angebot gaben alle Kinder ihre Meinung ab und es fanden Reflexionsgespräche statt. Die Rückmeldungen aller Beteiligten waren sehr positiv. Die zukünftigen Schulkinder bewegten sich nun schon ganz selbstverständlich in der Hasselbachschule und waren voller Vorfreude und Tatendrang. Sie wurden auch mit Hilfe von Audits gefragt, wie sie sich in der Hasselbachschule eingewöhnt haben und wie ihnen die buddY- Angebote gefallen haben. Sie zogen ein überwiegend positives Fazit. Für die weiteren Jahre plant das Netzwerk KiS- VH, alle Kinder schon während der Planungsphase stärker zu beteiligen. Sie sollen Vorschläge einbringen und darüber abstimmen dürfen, im Sinne der buddY- Prinzipien „Transparenz und Partizipation“. Die Erfahrungen des ersten buddY-Jahres haben dazu geführt, dass die Eltern der zukünftigen Erstklässler des Jahrgangs 2014/ 15 nicht nur noch besser über das buddY- Projekt informiert werden sollen, sie sollen auch in den buddY- Prozess miteinbezogen werden. So fand schon im September ein erster Elternabend statt, der neben Informationen über die buddY- Prinzipien und unser Konzept auch ein Diskussionsforum über das Thema „Partizipation“ bot. In den Kitas werden nun die Kinder gefragt, welche Bedürfnisse und Wünsche sie im Bezug auf ihre Einschulung bzw. den Übergang vom Kita- Kind zum Schulkind haben. Diese Vorschläge sollen dann möglichst berücksichtigt werden, um eine echte Beteiligung der Kinder zu erreichen. Hier nun ein Überblick über den chronologischen Ablauf des buddY- Projektes innerhalb eines Schuljahres an der Hasselbachschule:

 

September/Oktober

-         Audits der aktuellen ErstklässlerInnen (Reflexion)

-         Elternabend der zukünftigen ErstklässlerInnen (Partizipation)

-       Abfrage in den Kitas zu den Wünschen der zukünftigen Schulkinder für den Übergang Kita- Schule (Partizipation)

-         Schulrallye für die Kita-Kinder

November:

-    Sprachstandserhebung (Spielenachmittag „Mit der Hexe Mirola durch den Zauberwald“) für die zukünftigen ErstklässlerInnen mit Beteiligung der Kitas

-         Gemeinsame Auswertung der Sprachstandserhebung

Januar/ Februar bis zum Schuljahresende:

-         Besuche der zukünftigen ErstklässlerInnen in der Hasselbachschule. Die beiden Kitas kommen im 14- tägigen Wechsel, evtl. besuchen auch die jetzigen Schulkinder die Kitas

März/ April:

-   2. Elternabend der zukünftigen ErstklässlerInnen zum Thema Ängste und Befürchtungen aller Beteiligten im Hinblick auf den Übergang Kita- Schule

Juni/ Juli:

-   3. Elternabend der zukünftigen ErstklässlerInnen mit Informationen des Verkehrspolizisten, ggf. Kennenlernen der zukünftigen KlassenlehrerInnen.

-         Austausch über die bisherigen buddY- Erfahrungen der Kinder

August/ September: Einschulung

 

Am Tag der Einschulung findet eine gemeinsame Feier in der Turnhalle statt, wo die anderen Klassen die Schulanfänger mit Darbietungen begrüßen. Sie lernen dabei das Hasselbachschullied kennen. Im Anschluss an die Feier gehen alle ErstklässlerInnen mit ihren Lehrerinnen in ihren Klassenraum. Die Eltern werden in dieser Zeit vom Förderverein bewirtet. Nachher haben die Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder vor der Einschulungstafel zu fotografieren. In den letzten Jahren hat ein Einschulungsgottesdienst für und mit den ersten Schuljahren stattgefunden.

In den ersten Wochen lernen die Kinder ihre Paten aus den 2. Schuljahren kennen, die mit ihnen spielen und ihnen bei Problemen helfen können.
Der Verkehrspolizist besucht die ersten Schuljahre und übt mit ihnen das richtige Verhalten im Straßenverkehr in der Schulumgebung.